Zwei wunderschöne Dinge…

…inmitten dieses großen Haufens Shitkram, der hier so rumliegt und anfängt zu schimmeln und an mir zu kratzen.

Erstens: Billy Nobbler. („Dich braucht doch niemand.“ „Das stimmt. Mich braucht man nicht.“) Schockverliebt und zu Tränen gerührt. Der erste Teil hier; den Rest (des ersten Teils) findet man, wenn man das möchte – wobei Billy erst in Part 2 von Teil 1 in alle Herzen, die nicht komplett kalt sind, hineinpaddelt.

Zweitens: Lars. (Auch hier findet man mit wenig Mühe die anderen drölfhundert Teile.) Ich habs mittlerweile durchgespielt und verlange unverzüglich einen zweiten Teil. Dass die Entwicklungszeit rund ein Jahrzehnt betrug und Ueda offenbar grundsätzlich keine zweiten Teile macht, interessiert mich gar nicht.

Advertisements