Meine ungewöhnlichste Aufgabe heute:

Syrer und Afghanen halbwegs räumlich trennen, damit sie sich nicht an die Gurgel gehen. TIL: Sie mögen sich angeblich nicht, weil sie in den jeweils anderen Konkurrenten um Aufenthaltstitel sehen. :-? Ach mensch.

Advertisements

Am Freitag so.

Kollege: „Oh, du sieht aber schick aus heute.“
Ich: *freu*

20 Minuten später.
Kollegin: „Oh, du siehst aber schick aus heute.“
Ich: *freu*

6 Stunden später.
Andere Kollegin: „Oh, du siehst aber schick aus heute.“
Ich: *freu* „Das höre ich heute schon zum dritten Mal.“
Kollegin: „Na dann wirds stimmen.“
Ich: *freu*

Vier Stunden später, andere Klamotten.
Mama: „Oh, du siehst aber schick aus heute.“
Ich: *freu* „Das hab ich heut schon dreinmal gehört.“
Mama: „Na dann wirds stimmen.“
Ich: „Das hab ich heut auch schonmal gehört.“

Die haben sich doch abgesprochen.

Post

Heute war der Inhalt meines Briefkastens zur Abwechslung mal interessant.

Erstens:

image

Ich konnte ein Restbestandshäkelschwein ergattern. Die Häkeloma ist nun leider schon länger verstorben, und nachdem es auf der Website lange Zeit hieß: „ausverkauft“, wurden nun noch Restbestände unters sabbernde, dürstende Volk gebracht, worauf mich mein Lieblingstwitterer (*wink*) aufmerksam machte (nachdem ich (mal wieder) erfolglos versuchte, ihm sein Schweinchen abzuschwatzen).

Zweitens:

image

Ein Brief von meinem Ex, mit dem ich damals knapp zehn Jahre zusammen war (mit zwei Unterbrechungen) und den ich jetzt schon vier Jahre nicht gesehen habe. Was ich jetzt damit anfange, und ob überhaupt, weiß ich noch nicht. Fakt ist, dass es viel, viel zu spät ist. Er war jedoch nunmal meine große Liebe und ignorieren wäre irgendwie nicht gut fürs Karma. Hm.